SER Solutions Deutschland GmbH

SER ist Softwarehersteller füM;r iECM - integriertes Enterprise Content Management. Fast 30 Jahre Erfahrung in den Bereichen elektronische Archivierung, Dokumenten-Management, Business Process Management, Workflow, digitaler Posteingang und elektronische Akten zeichnen uns aus.


Doxis4 Clinical Interface Management

Standardisierte Interoperabilität
elektronischer Krankengeschichten

Bewertungen 3.8/5

SER setzt bei der Integration unterschiedlicher klinischer Software-Anwendungen und Medizingeräte auf internationale Standards. Dazu bündelt Doxis4 alle seine krankenhaus­spezifischen Schnittstellen wie HL7, DICOM, IHE XDS etc. in einer Middleware, die als Doxis4 Clinical Interface Management bezeichnet wird.

Abb.: Clinical Interface Management hält eine Vielzahl standardisierter Schnittstellen bereit

vergrößern

Mittels dieser und anderer Standards integriert sich Doxis4 nahtlos in jede Klinik-IT-Landschaft und bewältigt damit die Herausforderung, eine voll­ständige Kranken­geschichte aus unterschiedlichsten klinischen An­wen­dungen ohne Digitalisierungsaufwand zusammenzustellen. Dank dieser Fähigkeit wird die Beweissicherheit deutlich erhöht, da die Doxis4 Kran­ken­geschichte jederzeit den Nachweis erbringen kann, welche Version zu welchem Zeitpunkt die aktuelle war und wer hierauf zugegriffen hat.

Die Daten- und Dokumentenübergabe an die Doxis4 Kranken­geschichte kann ereignis- oder zeitgesteuert erfolgen. Bei einer späten Archivierung kann das Ereignis in der Validierung der Fallakte oder bestimmter Doku­mente liegen oder zeitgesteuert, z.B. 4 Wochen nach Entlassung des Patienten. Umgekehrt kann Doxis4 anderen klinischen Anwendungen wie dem KIS medizinische Dokumente in der Form bekannt machen, dass diese aus­sagekräftige Metadaten und einen Link zum Dokument in der Doxis4 Kran­ke­ngeschichte erhalten. Das hat den großen Vorteil, dass das Dokument beweissicher im revisionssicheren Archiv der Doxis4 Kran­ken­geschichte verbleibt, es nicht redundant vorgehalten und so Speicher­platz eingespart wird.

Der direkte Client-Aufruf der Doxis4 Krankengeschichte aus klinischen Anwendungen wie dem KIS, RIS, LIS etc. kann wahlweise über Web­services, URL (iECM-Link) und mittels Fremdprogrammaufruf (*.exe) erfolgen. In Abhängigkeit der erforderlichen Funktionen kann zur Doku­mentenanzeige aus der KIS EPA der Doxis4 Viewer oder der Doxis4 Client genutzt werden. Ärzte können sich so bestimmte medi­zinische Dokumente oder ganze Fallakten aus ihrem gewohnten KIS-Arbeitsplatz anzeigen lassen.

Mit dem Client-Aufruf lassen sich weitere Parameter vom KIS an die Doxis4 Krankengeschichte übergeben, so z.B. um

  • Berechtigungen aus dem KIS an Doxis4 weiterzugeben
  • bestimmte Fallakten oder Dokumente aufzurufen

Haben Sie Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne.

+49 228 90896-223
healthcare@ser.de

Kontaktformular

© 2018 SER Solutions Deutschland GmbH · Alle Rechte vorbehalten · Impressum · Kontakt · Datenschutzerklärung